Für Winterthur geht eine wenig erfreuliche ZMM-Saison zu Ende. Letzten Dienstag verlor unser Team zu Hause die fünfte und letzte Runde gegen Wollishofen mit 2:4. Siegreich blieben Claudio Gloor am ersten und Robert Schreiber am letzten Brett.

Die Ergebnisse im einzelnen: Gloor-Arocha 1:0,

Mehr lesen

Gestern Dienstag reiste unser leider arg dezimiertes Team nach Riesbach und erwies sich an vier Brettern als die bessere Mannschaft: Patrik Zoller, Christian Bachmann und Matthias Gerber hielten remis. Am Schluss spielte Robert Schreiber noch ganz allein, lehnte mit Materialvorteil in zweischneidiger Stellung ein Remisgebot ab und setzte das Brett in Flammen: Sein Gegner stand unter einer unparierbaren Mattdrohung und ging seinerseits auf Königsjagd.

Mehr lesen

Heute (11. Dezember) empfing Winterhur zuhause die dritte oder vierte Mannschaft von Nimzowitsch und konnte mit 4:2 ihren ersten klaren Sieg einfahren.  An den einzelnen Brettern gewannen Martin Forster (der dank gütiger Hilfe seines Gegenübers ein frühes Matt setzen konnte),

Mehr lesen

In der neuen ZMM-Ssison hat gestern (27. November) die zweite Runde stattgefunden.  Nachdem unsere Mannschaft schon die erste Runde verloren hatte, spielte sie auswärts gegen Langnau (am Albis) 1 mit dem handycap eines Forfaitbrettes.  Die Spielenden erreichten an und für sich ein ausgeglichenes Ergebnis: Martin Forster und Christian Bachmann gewannen,

Mehr lesen

In der fünften und letzten Runde der Zürcher Mannschaftsmeisterschaft 2017/18 spielte die SG Winterthur gestern Dienstag ein Heimspiel gegen Nimzowitsch. Die Nimzowitscher waren zwar bisher das Schlusslicht in der Tabelle. Jedoch  trat Winterthur zum einen nicht in sehr starker Besetzung an und musste zum anderen ein Brett forfait geben.

Mehr lesen

Das Spiel auswärts in Horgen begann mit dem Forfaitverlust an Brett 6, da der Spielleiter niemanden dafür gefunden hatte.  Die Spielenden an den weiteren fünf Bretter waren aber bereit, ihr Bestes zu geben.  Leider erfolglos.  Zimmerberg 2 war nicht nur nominell viel stärker,

Mehr lesen

Im Heimspiel gegen Glattbrugg stand es 2.5 zu 0.5 als Resultat an den Brettern 1, 4 und 6, als das parallele Klubturnier beendet war.  Alle weiteren Partien dauerten in der Folge, hart umkämpft, noch länger. Und es ergab sich schließlich ein erfreuliches Endresultat von 4.5 zu 1.5.

Mehr lesen

Ruth und kurz darnach Hansjörg brachten als erste je einen Punkt ins Trockene: unter gütiger Mithilfe ihrer Gegenüber, die beide viel zu rasch spielten.  Härter umkämpft waren die anderen vier Partien.  Christians Stellung sah schön aus, aber er fand in der Folge nicht die richtige Fortsetzung und verlor. 

Mehr lesen

Die letzte Runde vom 7. Februar wird nun doch nicht mehr gespielt. Glattbrugg hat gegen Winterthur forfait erklärt.

Mehr lesen

Mit einem kurzen zwischenzeitlichen Unterbruch nimmt seit Jahren auch eine Mannschaft von uns an den ZMM teil. Sie spielt in der Liga Ib.  Vorbei sind bereits 4 von 5 Runden. Winterthur steht in der Zwischenrangliste auf Platz 3 von 6. 

Mehr lesen