Mit einem Wertungsdurchschnitt von gerade mal unter 1700 hatte unser Onlineteam gestern Dienstag in der ersten Liga nicht den Hauch einer Chance. Wir haben uns aber tapfer geschlagen und den hoch überlegenen Gegnern den einen und anderen Sieg abgetrotzt. In zwei Wochen sehen wir uns wieder in der zweiten Liga.

Mehr lesen

Nach dem Aufstieg vor vierzehn Tagen setzte die Schachgesellschaft Winterthur gestern Dienstag noch einen drauf, holte sich den Sieg im Liga-zwei-Turnier und steigt souverän in die oberste Spielklasse auf. Dort ist mindestens ein Spitzenspieler Pflicht, und einen solchen haben wir jetzt mit Attila auch wieder online.

Mehr lesen

Mit ausnahmslos guten bis sehr guten Turnierleistungen konnte unser Onlineteam gestern Dienstag auftrumpfen. Es erspielte sich den zweiten Rang und damit einen Aufstiegsplatz. Unser Topleader Attila musste sich im Rennen um den besten Einzelrang nur von einem Spieler des Siegerteams Hanfland Buchs überholen lassen.

Mehr lesen

Parallel zum wiedereröffneten Spielabend nahm die SGW gestern Dienstag auch an der Swiss Team Battle teil, und zwar in der mit Abstand schwächsten Besetzung aller Zeiten: Nur gerade fünf Teilnehmende punkteten in zwei Teams: Thomas, Ruth und Rolf im ersten und nochmals Rolf,

Mehr lesen

Der gestrige Teamkampf war für die Schachgesellschaft ein Erfolg, gelang doch dem ersten Team der Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse. Claudio, Neumitglied Attila und Daniel legten mit Topleistungen die Basis, während Rolf es vorzog, im zweiten Team auszuhelfen. Das war auch bitter nötig,

Mehr lesen

Die zwanzigste Teilnahme an der Swiss Team Battle gestern Dienstagabend stand für beide Teams ganz im Zeichen des Wiederaufstiegs. Das gelang allerdings nur zur Hälfte. Das erste Team litt unter einigen Absenzen von Leistungsträgern und verpasste deshalb das Ziel um sieben Punkte.

Mehr lesen

Das erste Onlineteam der Schachgesellschaft konnte an der gestrigen Swiss Team Battle für einmal nicht überzeugen und muss in die dritte Liga absteigen. Für das zweite Onlineteam war die vierte Liga nicht ganz unerwartet ein zu hartes Pflaster, und so verpasste es den Ligaerhalt deutlich.

Mehr lesen

Die zweite Austragung der Swiss Rapid Battle gestern Samstag nachmittag sah Winterthur erneut im vorderen Drittel: Mit dem 7. Rang konnten wir unser Ergebnis der letzten Runde noch übertreffen. Eine spielstärkere Besetzung und zahlenmässig bessere Beteilungung hätte durchaus noch eine bessere Platzierung ermöglichen können.

Mehr lesen

Doppeltes Wettkampfglück: Mit nur gerade vier Teilnehmern bei fünf zählenden Punkterängen hat das erste Onlineteam der Schachgesellschaft gestern Dienstag den siebten Rang in der zweiten Liga erreicht, und zwar mit einem einzigen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Das zweite Onlineteam schaffte den Aufstieg von der fünften in die vierte Liga;

Mehr lesen

An der gestrigen Bullet-Premiere im Format 2+1 auf Lichess hat die Schachgesellschaft mit einer guten Beteiligung von mehr als zehn Prozent der Teilnehmer den respektablen fünften Rang erreicht: Der Rückstand aufs Podest beträgt gerade mal zwölf Punkte, also eine Folge von drei Gewinnpartien.

Mehr lesen