Nedeljko Kelecevic Blitzstadtmeister 2019

Gestern Dienstag hat Rekordsieger Nedeljko Kelecevic beim Blitzturnier der Winterthurer Stadtmeisterschaft ein Comeback gefeiert und sich zum achten Mal in die Liste der Blitzstadtmeister eingetragen. Nach neun Runden punktgleich, aber einen halben Buchholzpunkt hinter Sladjan Jovanovic, setzte er sich im abschliessenden Stichkampf durch.

Sladjan wählte Anzug mit voller Bedenkzeit. Nedeljko mit Schwarz und einem Zeithandicap von einer Minute benötigte nur ein Remis zum Sieg. Das schaffte er auf überzeugende Weise, indem er in ein Turmendspiel mit gleichvielen Bauern abwickelte.

22 Teilnehmer. Es wurden neun Runden mit einer Bedenkzeit von fünf Minuten ohne Zeitzuschlag gespielt.

Zwischenstand nach 9 Runden vor dem Stichkampf

Rg. Name Elo Pkte BH 1.Rd. 2.Rd. 3.Rd. 4.Rd. 5.Rd. 6.Rd. 7.Rd. 8.Rd. 9.Rd.
1 Jovanovic Sladjan 2133 49½ 21 s 1 10 w 1 3 s 1 2 w ½ 4 s 1 5 w 1 16 + 6 s 0 9 w 1
2 Kelecevic Nedeljko* 2172 49 16 w 1 5 s 1 4 w 1 1 s ½ 3 w 1 12 s 1 6 s 0 9 w 1 10 s 1
3 Sprenger Manuel 2098 50 11 w 1 9 s 1 1 w 0 6 s 1 2 s 0 7 w 1 5 s 1 4 s ½ 12 w 1
4 Gloor Claudio 2057 48½ 17 s 1 8 w 1 2 s 0 10 w 1 1 w 0 11 s 1 7 s 1 3 w ½ 6 w 1
5 Almeida Daniel F. Rodrigues 1996 6 45½ 20 s 1 2 w 0 7 s 1 8 w 1 9 s 1 1 s 0 3 w 0 10 w 1 13 s 1
6 Jähn Michael 2080 50½ 0 13 s 1 12 w 1 3 w 0 8 s 1 16 s ½ 2 w 1 1 w 1 4 s 0
7 Freuler Roman 2019 5 41½ 13 w 1 19 s 1 5 w 0 9 s ½ 11 w ½ 3 s 0 4 w 0 17 s 1 14 w 1
8 Catone Giovanni 1901 5 39½ 18 w 1 4 s 0 22 w 1 5 s 0 6 w 0 9 w ½ 13 s 1 14 s ½ 17 w 1
9 Eberle Thomas 1906 4 48½ 15 s 1 3 w 0 17 s 1 7 w ½ 5 w 0 8 s ½ 11 w 1 2 s 0 1 s 0
10 Fleischer Eugen 1928 4 43½ 22 w 1 1 s 0 19 w 1 4 s 0 16 w 0 18 s 1 12 w 1 5 s 0 2 w 0
11 Zoller Patrik 1675 4 40 3 s 0 14 w ½ 15 s 1 21 w 1 7 s ½ 4 w 0 9 s 0 13 w 0 18 s 1
12 Meienhofer Markus 1872 4 39½ 19 s 0 20 w 1 6 s 0 15 w 1 13 s 1 2 w 0 10 s 0 21 w 1 3 s 0
13 Cicilano Michele 1642 4 38 7 s 0 6 w 0 20 s 1 17 w 1 12 w 0 22 s 1 8 w 0 11 s 1 5 w 0
14 Petrov Kosta 1832 4 35 0 11 s ½ 16 w 0 22 s 1 17 w ½ 21 w ½ 18 s 1 8 w ½ 7 s 0
15 Lincke Paul 1561 4 30½ 9 w 0 16 s 1 11 w 0 12 s 0 18 w 0 17 s 0 19 s 1 20 w 1 22 w 1
16 Wenger Arejou 1782 43½ 2 s 0 15 w 0 14 s 1 19 w 1 10 s 1 6 w ½ 1 0 0
17 Forster Martin 1670 38½ 4 w 0 18 s 1 9 w 0 13 s 0 14 s ½ 15 w 1 21 s 1 7 w 0 8 s 0
18 Huber Ruth 1458 3 32 8 s 0 17 w 0 21 s 0 20 w 1 15 s 1 10 w 0 14 w 0 22 s 1 11 w 0
19 Hesse Raphael 1323 3 30½ 12 w 1 7 w 0 10 s 0 16 s 0 22 w 0 20 s 0 15 w 0 1 21 s 1
20 Haag Walter 1611 3 30 5 w 0 12 s 0 13 w 0 18 s 0 21 s 0 19 w 1 22 w 1 15 s 0 1
21 Mares Otakar 1745 33 1 w 0 22 s 0 18 w 1 11 s 0 20 w 1 14 s ½ 17 w 0 12 s 0 19 w 0
22 Meier Daniel 1590 2 32 10 s 0 21 w 1 8 s 0 14 w 0 19 s 1 13 w 0 20 s 0 18 w 0 15 s 0

* Sieger im Stichkampf

Michael Jähn Blitzstadtmeister 2018

Zum Abschluss der diesjährigen Stadtmeisterschaft fand gestern Dienstag das traditionelle Blitzturnier statt – dieses Jahr in ungewohnt kleinem Rahmen. Das lag unter anderem an der generell geringeren Beteiligung. Der hauptsächliche Grund dürfte aber darin liegen, dass das Top-Blitzturnier dieses Jahres mit nicht weniger als 43 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erst vor gut einem Monat im Rahmen der Meisterfeier stattgefunden hat.

Sieger und damit Winterthurer Blitzstadtmeister 2018 wurde Michael Jähn, der alle Partien gewann, bis er sich mit einer unparierbaren, von Damenopfer eingeleiteten Mattdrohung unseres Präsidenten Roman Freuler konfrontiert sah. Trotz dieser Niederlage reichte es zum Gesamtsieg, da Nedeljko Kelecevic gegen ebendiesen Präsidenten remisierte, gegen den Blitzstadtmeister verlor und mit einem halben Punkt Rückstand Zweiter wurde..

Ein sehr gutes Turnier zeigte unser Frauenfelder Gast Markus Meienhofer, der sich von der Setznummer sechs auf Rang drei vorarbeitete und ebenfalls sieben von neun Partien gewinnen konnte.

Endstand nach neun Runden

Rg. SNr   Name Elo FED Verein S R V Pkte BH
1 3   Jähn Michael 2106 GER Winterthur Sg 8 0 1 8 46½
2 2 IM Kelecevic Nedeljko 2211 SUI Winterthur Sg 7 1 1 47½
3 6   Meienhofer Markus 1873 SUI Frauenfeld 7 0 2 7 46
4 4   Freuler Roman 2060 SUI Winterthur Sg 5 2 2 6 48
5 1   Lang Erich 2216 SUI Winterthur Sg 6 0 3 6 45
6 5   Eberle Thomas 1910 SUI Chur Sk 4 1 4 38½
7 7   Cavegn Riccardo 1850 SUI Embrach 4 0 5 4 45½
8 8   Allidi Fernando 1829 SUI Winterthur Sg 3 2 4 4 45½
9 10   Zoller Patrik 1760 SUI Winterthur Sg 4 0 5 4 44
10 9   Susnjevic Safet 1776 SUI Winterthur Sg 4 0 5 4 39½
11 11   Mégroz Michael 1621 SUI Winterthur Sg 4 0 5 4 36
12 13   Huber Ruth 1522 SUI Winterthur Sg 3 1 5 30
13 12   Haag Walter 1586 SUI Embrach 3 0 6 3 36
14 14   Lincke Paul 1474 SUI Winterthur Sg 3 0 6 3 34½
15 16   Berchtold Philipp 0 SUI Winterthur Sg 3 0 6 3 30½
16 15   Nydegger Charles 1300 SUI Winterthur Sg 0 1 8 ½ 35

Gabriel Gähwiler ist Winterthurer Blitzstadtmeister

Gestern Dienstag wurde zum Abschluss der Stadtmeisterschaft das Turnier um den Titel des Winterthurer Blitzstadtmeisters ausgetragen. Trotz zahlreicher Absagen war die Beteiligung mit 34 Teilnehmern wiederum sehr gut.

Sebastian Gattenlöhner, Gabriel Gähwiler und Sladjan Jovanovic nahmen sich gegenseitig je einen Punkt ab und standen nach der neunten Runde mit je acht Punkten an der Spitze. So musste eine Armageddon-Stichpartie zwischen Sebastian und Gabriel die Entscheidung bringen. Da Sebastian mit Weiss in der siebten Runde schon gegen Gabriel verloren hatte, wählte er Nachzug und versuchte Remis zu halten, was ihm aber nicht gelang. Gabriel, mit einer Minute mehr auf der Uhr, lancierte einen kompromisslosen Königsangriff und brachte in einer hektischen Schlussphase seinen Pflichtsieg zum Abschluss.

Beste Verfolger waren Michael Jähn mit sechseinhalb und Martin Leutwyler mit sechs Punkten. Ein hervorragendes Turnier gelang Farough Alem Yar aus Frauenfeld, seines Zeichens Sieger der Kategorie B in der Stadtmeisterschaft: Mit fünfeinhalb Punkten klassierte er sich punktgleich auf Augenhöhe mit den um fünf- bis siebenhundert Elo höher eingestuften Nedeljko Kelecevic und Hanspeter Bieri.

Endstand nach neun Runden

Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort S R V Punkte Buchh
1. Gähwiler, Gabriel 2386 Winterthur SG 8 0 1 8.0 51.5
2. Gattenlöhner, Sebastian 2250 Winterthur SG 8 0 1 8.0 52.0
3. Jovanovic, Sladjan 2152 Zürich Gligoric 8 0 1 8.0 50.5
4. Jähn, Michael 2047 Winterthur SG 6 1 2 6.5 48.5
5. Leutwyler, Martin 2198 Bern Schwarz-Weiss 6 0 3 6.0 51.0
6. Kelecevic, Nedeljko 2243 Winterthur SG 5 1 3 5.5 54.5
7. Bieri, Hanspeter 2085 Wettswil 5 1 3 5.5 49.5
8. Alem Yar, Farough 1561 Frauenfeld 5 1 3 5.5 37.0
9. Jenny, Philipp 1872 Winterthur SG 4 2 3 5.0 47.0
10. Hasler, Lukas 1768 Winterthur SG 5 0 4 5.0 47.0
11. Eberle, Thomas 1920 Chur SK 4 2 3 5.0 41.5
12. Meienhofer, Markus 1909 Frauenfeld 5 0 4 5.0 41.5
13. Weh, Christopher 1720   5 0 4 5.0 38.0
14. Gamsa, Loris 1846 Winterthur SG 5 0 4 5.0 38.0
15. Gamsa, Clemens 1702 Winterthur SG 5 0 4 5.0 35.5
16. Lang, Erich 2229 Winterthur SG 4 1 4 4.5 47.5
17. Almeida, Daniel Filipe 1978   4 1 4 4.5 44.5
18. Cavegn, Riccardo 1793 Embrach 4 1 4 4.5 42.5
19. Mégroz, Michael 1597 Winterthur SG 4 0 5 4.0 44.5
20. Strommayer, Peter 1922   4 0 5 4.0 42.0
21. Maroccia, Bruno 1413 Winterthur SG 4 0 5 4.0 41.0
22. Lincke, Paul 1525 Winterthur SG 4 0 5 4.0 39.0
23. Susnjevic, Safet 1817 Winterthur SG 4 0 5 4.0 37.0
24. Huber, Ruth 1529 Winterthur SG 2 4 3 4.0 35.5
25. Meier, Daniel 1742 Schaffhausen Munot 3 2 4 4.0 34.5
26. Allidi, Fernando 1810 Winterthur SG 3 1 5 3.5 41.5
27. Bosshard, Paul 1888 Winterthur SG 2 3 4 3.5 38.5
28. Gjekaj, Albert     3 1 5 3.5 31.0
29. Knecht, Daniel 1545 Dübendorf 3 0 6 3.0 31.5
30. Berchtold, Philipp     3 0 6 3.0 28.5
31. Ineichen, Pius   Winterthur SG 3 0 6 3.0 28.5
32. Nydegger, Charles 1328 Zürich UBS 2 0 7 2.0 30.5
33. Walk, Michael     2 0 7 2.0 26.0
34. Ineichen, Paul     0 0 9 0.0 30.0