IM Gabriel Gähwiler gewinnt Simultan 12 : 0 !

Unser Spitzenspieler IM Gabriel Gähwiler gewann das klubinterne Simultan gegen 12 Spieler 12 : 0 ! Herzliche Gratulation Gabriel!

Dabei beendete Gabriel die Veranstaltung in rekordverdächtigen 45 Minuten, v.a. dank vielen kleinen taktischen Sequenzen, welche von unseren Mitgliedern in grösserer Zahl übersehen wurden…

Trotzdem hatten die meisten Spass an diesem klubinternen Highlight!

Martin Leutwyler gewinnt das 2. Turnier des Heiri-Cup

Das 2. Turnier des diesjährigen Heiri-Cups sah als Sieger Martin Leutwyler mit 9 Punkten aus 9 Partien, wobei das Glück in einigen Partien auf seiner Seite stand. Im 2. Rang klassierte sich unser Präsident Roman Freuler (7.5/9), im dritten Rang Horst Zesiger (6/9). Die Ehrenplätze ausserhalb des „Podests“ errangen die starken Markus Meienhofer, Thomas Eberle und Patrik Zoller mit je 5.5 Punkten aus 9 Partien.

Insgesamt spielten 15 Teilnehmer mit, einige Kolleginnen und Kollegen waren gleichzeitig bei der Winterthurer Stadtmeisterschaft engagiert.

Rg. SNr Name Elo Verein Pkte BH
1 1 Leutwyler Martin 2197 Bern Schwarz-Weiss 9 45½
2 3 Freuler Roman 2060 Winterthur Sg 45½
3 2 Zesiger Horst 2108 Winterthur Sg 6 46½
4 5 Meienhofer Markus 1873 Frauenfeld 46½
5 4 Eberle Thomas 1910 Chur Sk 44
6 6 Zoller Patrik 1760 Winterthur Sg 41½
7 8 Hollenstein Walter 1676 Winterthur Sg 5 36½
8 9 Mégroz Michael 1621 Winterthur Sg 41½
9 15 Keller Alfred 0 Winterthur Sg 4 44½
10 14 Berchtold Philipp 0 Winterthur Sg 4 42½
11 12 Lincke Paul 1474 Winterthur Sg 4 38
12 10 Haag Walter 1586 Embrach 4 37
13 11 Weilenmann Jürg 1563 Winterthur Sg 3 34½
14 13 Nydegger Charles 1300 Winterthur Sg 31
15 7 Meier Daniel 1684 Schaffhausen Munot Sg 2 31½

Vereinspräsident Roman Freuler verweist beim ersten Heiri-Cup-Blitzturnier der neuen Saison die Vereinsmitglieder auf die Plätze

Beim ersten Heiri-Cup-Turnier der neuen Saison gab unser Präsident Roman Freuler nur zwei Remisen ab und gewann das Turnier sehr klar mit 8 Punkten aus 9 Partien vor Martin Leutwyler (7/9) und den gleichplatzierten Réne Hirzel, Horst Zesiger und Philipp Jenny (je 6/9).

Geschlagen geben musste sich ausnahmsweise der Topfavorit Claudio Gloor (5/9), dem es dieses Mal nicht so lief wie „normal“.

Es beteiligten sich 18 Spielerinnen und Spieler am Turnier.

Rangliste nach der neunten Runde

Rg. SNr Name Elo Pkte BH
1 5 Freuler Roman 2060 8 45
2 1 Leutwyler Martin 2197 7 49
3 2 Hirzel René 2139 6 49½
4 3 Zesiger Horst 2108 6 48½
5 6 Jenny Philipp 1924 6 48½
6 7 Allidi Fernando 1829 48½
7 10 Meier Daniel 1684 5 41
8 4 Gloor Claudio 2092 50
9 15 Hirzel Cédric 1481 33½
10 11 Mégroz Michael 1621 33
11 9 Kessler Meinrad 1778 4 44
12 8 Gamsa Loris 1828 4 36
13 13 Jörke Siegfried 1532 4 34½
14 17 Hirzel Robin 1344 4 30
15 16 Lincke Paul 1474 31½
16 12 Haag Walter 1586 3 36
17 14 Huber Ruth 1522 1 38
18 18 Nydegger Charles 1300 ½ 32½

Michael Jähn gewinnt souverän die Gesamtwertung der klubinternen Blitzmeisterschaft (Heiri-Cup)

Michael Jähn heisst der verdiente Sieger der diesjährigen Gesamtwertung des Heiri-Cups! Er konnte zwei Teilturniere für sich entscheiden und stand bei allen seinen drei weiteren Teilnahmen auf dem Podest! Ein eindrücklicher Ausweis seiner Blitzstärke und somit ein verdienter Gesamtsieg. Herzliche Gratulation!

Fast in nichts nach stand ihm Sarah Krenz, welche ebenfalls zwei Teilturniere für sich entscheiden konnte und ebenfalls drei weitere Male auf dem Podest stand. Ihr fehlten in der Endabrechnung ein Punkt fürs oberste Treppchen.

Auf dem dritten Platz landete Martin Leutwyler mit gleich vielen Punkten wie Sarah Krenz, aber diese Punkte mit einem Turnier mehr erzielt (ein Streichresultat).

Insgesamt spielten im Verlaufe der acht Turniere 41 Spielerinnen und Spieler mit, was eine stolze Anzahl darstellt und die Beliebtheit dieser Blitzturnierserie beweist. Diese wird somit weiterhin ein wichtiger Bestandteil unseres Spielprogrammes bleiben.

Endstand Gesamtwertung Heiri-Cup 2017/2018

Nr. Teilnehmer 18.04. 02.05. 04.07. 22.08. 03.10. 23.01. 06.02. 13.03. Total*
1. Michael Jähn   8 8.5 6.5   7.5   7 37.5
2. Sarah Krenz     7.5 7.5   7 6.5 8 36.5
3. Martin Leutwyler   7.5 6.5 7.5   8.5 5 6.5 36.5
4. Daniel Almeida 9 7 7 6.5 5       34.5
5. Roman Freuler 6.5   5 5 6   6 4 28.5
6. Patrik Zoller 6   5 5.5 4.5 6 5 5 27.5
7. Safet Susnjevic 4   4   5 4 5 3 22
8. Michael Megroz 5.5   4 3.5 4.5 4   2.5 21.5
9. Jürg Weilenmann     3.5   4 4.5 4 5 21
10. Alfred Keller 4 0     4 4 4 3.5 19.5
11. Paul Lincke 3.5 5 4 2   5 2 2 19.5
12. Fernado Allidi 6.5         5 6   17.5
12. Philipp Jenni     4.5   6.5   6.5   17.5
14. Christian Bachmann 3.5 3   2.5 4 3.5 3   17
15. Meinrad Kessler 5 3.5 4         4 16.5
16. Walter Haag   3     4   4.5 4.5 16
16. Daniel Meier     4   3 4 5   16
18. Bruno Maroccia   4.5 5 2 4       15.5
19. Claudio Gloor             8 6.5 14.5
20. Loris Gamsa     5.5 4.5     4.5   14.5
21. Siegfried Jörke         5 4 4   13
22. Thomas Eberle 6     6         12
23. Andi Dietrich     2.5     5 4   11.5
23. Hansjörg Nohl     3.5 4     4   11.5
25. Martin Forster       2.5   4   4 10.5
26. Philipp Berchtold     1.5   2 2.5 4   10
26. Ruth Huber 2.5 1.5 3     3     10
28. Erich Lang         9       9
29. Charles Nydegger 1   2 2.5 3 0.5 1 0.5 9
30. Reto Bürge         8       8
31. Jonas Müller   7             7
32. Lukas Hasler               6 6
33. Nino Wilkins     4.5           4.5
34. Clemens Gamsa         4       4
34. Genaro Garcia   4             4
34. Hartmut Krenz     4           4
34. Bruno Saxer             4   4
34. Samuel Bär       4         4
39. Thomas Wiget         3       3
40. Michael Kunst             2.5   2.5
41. Michael Steger         1.5       1.5

* Es zählen die besten 5 Ergebnisse

Der neue Vereinmeister 2017/18 heisst Walter Hollenstein!

Mit einem alles entscheidenden Sieg gegen seinen verlustpunktlosen Konkurrenten um den Vereinsmeistertitel Fernando Allidi errang Walter Hollenstein den Vereinsmeistertitel 2017/18! Er legte die Partie mit Weiss mit entgegengesetzten Rochaden von Anfang an scharf an und konnte sich so durchsetzen. Herzliche Gratulation, Walter!

Wir haben somit folgende Sieger der diesjährigen Vereinsmeisterschaften:

Vereinsmeister (Kat A): Walter Hollenstein

Sieger Kategorie B: Meinrad Kessler

Sieger Kategorie C: Robert Schreiber

 

Vereinsmeisterschaft: Schlussrangliste Kategorie A

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

6

Pkte

SoB

1.

Hollenstein, Walter

1676  **

½

1

1

1

4.5

9.25

2.

Allidi, Fernando

1830

0

**

1

1

1

1

4.0

6.50

3. 

Zoller, Patrik

1762

½

0

**

½

 ½ 1

2.5

4.50

4.

Huber, Ruth

1495

0

0

½

**

½

1

2.0

2.50

5.

Haag, Walter

1532

0

0

½

½

**

½

1.5

2.50

6.

Weilenmann, Jürg

1538

0

0

0

0

½

**

0.5

0.75

 

Vereinsmeisterschaft: Schlussrangliste Kategorie B

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

Pkte

SoB

1.

Kessler, Meinrad

1775

**

1

½

1

1

3.5

5.50

2.

Bachmann, Christian

1702

0

**

½

1

1

2.5

3.00

3.

Forster, Martin

1733

½

½

**

0

1

2.0

4.00

4.

Berchtold, Philipp

 

0

0

1

**

0

1.0

2.00

5.

Studer, Marcel

1489

0

0

0

1

**

1.0

1.00

 

Vereinsmeisterschaft: Schlussrangliste Kategorie C

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

Pkte

SoB

 

1.

Schreiber, Robert

1664

**

1

½

1ff

1

3.5

5.25

 

2.

Steger, Michael

 

**

1

1

1

3.0

3.5

 

3.

Lincke, Paul

1544

½

0

**

1ff

1

2.5

2.75

 

4.

Dietrich, Andi

1486

0ff

0

0ff

**

1

1.0

0.00

 

5.

Nydegger, Charles

1319

0

0

0

0

**

0.0

0.00

 

Sarah Krenz brilliert beim Blitzturnier und gewinnt es souverän

Das 8. Blitzturnier im Rahmen des Heiri-Cups 2017/18 wurde sehr souverän von Sarah Krenz dominiert und mit 8 Punkten aus 9 Partien gewonnen! Sie liess einzig gegen Michael Jähn und Claudio Gloor je ein Remis zu und gewann alle anderen sieben Partien. Zweiter wurde Michael Jähn mit einem ganzen Punkt Rückstand (7/9), Dritte ex aequo Martin Leutwyler und Claudio Gloor (je 6.5/9).

Zum zweiten Mal spielten die 16 Teilnehmer ein Heiri-Cup-Blitzturnier mit der Bedenkzeit von „4 Minuten für die ganze Partie plus 2 Sekunden pro Zug“. Dieser Bedenkzeitmodus ist etwas grosszügiger als der „5-Minuten für die ganze Partie“-Modus und erlaubt auch ein „auf Gewinn spielen in klar gewonnener Stellung“ bei sehr knapper Bedenkzeit, was doch von den allermeisten Teilnehmern geschätzt wurde.

Zum ersten Mal kam die FIDE-Regelung „erst der zweite unmögliche Zug verliert“ zur Anwendung, was durchaus schon rege zur Anwendung gelangte, zur Freude der Teilnehmer (wie ich), welche tatsächlich unmögliche Züge gemacht hatten und diese zurücknehmen durften. Da wir aber gleichzeitig auf den vorgesehenen Zeitbonus für den Gegner verzichteten (was sinnvoll, aber umständlich wäre) fragt es sich für künftige klubinterne Turniere, wie wir diese FIDE-Regeln anwenden wollen…

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 9. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkte Bh
1. Krenz, Sarah 2069 6w1 13s1 4w½ 3s1 2s½ 9w1 10s1 5s1 7w1 8.0 47.0
2. Jähn, Michael 2101 10w1 7s1 9w1 4s1 1w½ 3s½ 5w0 12s1 8w1 7.0 48.0
3. Leutwyler, Martin 2205 5s0 8w1 11s1 1w0 12s1 2w½ 6s1 4s1 9w1 6.5 48.5
4. Gloor, Claudio 2093 14s1 11w1 1s½ 2w0 5s1 6w1 9s1 3w0 12w1 6.5 46.5
5. Hasler, Lukas 1759 3w1 9s0 7w1 14s1 4w0 8s1 2s1 1w0 11w1 6.0 48.0
6. Weilenmann, Jürg 1547 1s0 16w1 14s0 7w1 10s1 4s0 3w0 15w1 13s1 5.0 38.0
7. Zoller, Patrik 1781 15w1 2w0 5s0 6s0 16w1 13w1 14s1 9s1 1s0 5.0 38.0
8. Haag, Walter 1528 9w0 3s0 12w1 15s½ 14w1 5w0 16s1 10w1 2s0 4.5 36.0
9. Freuler, Roman 2045 8s1 5w1 2s0 10w1 11s1 1s0 4w0 7w0 3s0 4.0 51.5
10. Forster, Martin 1741 2s0 15w1 13w1 9s0 6w0 11s1 1w0 8s0 16w1 4.0 38.0
11. Kessler, Meinrad 1773 12w1 4s0 3w0 13s1 9w0 10w0 15s1 16w1 5s0 4.0 36.0
12. Keller, Alfred   11s0 14w½ 8s0 16s1 3w0 15s1 13w1 2w0 4s0 3.5 36.5
13. Susnjevic, Safet 1776 16s1 1w0 10s0 11w0 15w1 7s0 12s0 14w1 6w0 3.0 34.5
14. Mégroz, Michael 1614 4w0 12s½ 6w1 5w0 8s0 16s1 7w0 13s0 15w0 2.5 36.0
15. Lincke, Paul 1413 7s0 10s0 16w½ 8w½ 13s0 12w0 11w0 6s0 14s1 2.0 32.0
16. Nydegger, Charles 1303 13w0 6s0 15s½ 12w0 7s0 14w0 8w0 11s0 10s0 0.5 33.5

 

Vereinsmeisterschaften: Meinrad Kessler gewinnt die Kategorie B, Robert Schreiber die Kategorie … Herzliche Gratulation!

In der letzten Runde der Vereinsmeisterschaften 2017/18 konnten Meinrad Kessler (mit einem Sieg gegen Marcel Studer) und Robert Schreiber (mit einem Sieg gegen den führenden Michael Steger) die Kategorientitel B (Meinrad) und C (Robert) an sich „reissen“. Herzliche Gratulation zum Erfolg, Meinrad und Robert!

In der Kategorie A findet das entscheidende Spiel um den Vereinsmeistertitel 2017/18 zwischen Fernando Allidi (genügt ein remis) und Walter Hollenstein (muss gewinnen) am nächsten Dienstag statt!

 

Zwischenrangliste VT 17/18 Kategorie A – Teil 2

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

6

Pkte

SoB

1. Allidi, Fernando 1830  **  

1

1

1

1

4.0

6.50

2.

Hollenstein, Walter

1676

 

**

½

1

1

1

3,5

5.25

3. 

Zoller, Patrik

1762

0

½

**

½

 ½ 1

2.5

4.00

4.

Huber, Ruth

1495

0

0

½

**

½

1

2.0

2.50

5.

Haag, Walter

1532

0

0

½

½

**

½

1.5

2.50

6.

Weilenmann, Jürg

1538

0

0

0

0

½

**

0.5

0.75

 

Zwischenrangliste VT 17/18 Kategorie B – Teil 2

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

Pkte

SoB

1.

Kessler, Meinrad

1775

**

1

½

1

1

3.5

5.50

2.

Bachmann, Christian

1702

0

**

½

1

1

2.5

3.00

3.

Forster, Martin

1733

½

½

**

0

1

2.0

4.00

4.

Berchtold, Philipp

 

0

0

1

**

0

1.0

2.00

5.

Studer, Marcel

1489

0

0

0

1

**

1.0

1.00

 

Zwischenrangliste VT 17/18 Kategorie C – Teil 2

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

Pkte

SoB

 

1.

Schreiber, Robert

1664

**

1

½

1ff

1

3.5

5.25

 

2.

Steger, Michael

 

**

1

1

1

3.0

3.5

 

3.

Lincke, Paul

1544

½

0

**

1ff

1

2.5

2.75

 

4.

Dietrich, Andi

1486

0ff

0

0ff

**

1

1.0

0.00

 

5.

Nydegger, Charles

1319

0

0

0

0

**

0.0

0.00

 

Vereinsmeisterschaft: Hochspannung vor der letzten Runde vom 06.03.2018

Vor der letzten Runde vom 06.03.2018 herrscht in der Vereinsmeisterschaft in allen Kategorien Hochspannung:

In der Kategorie A findet die entscheidende Partie um den Vereinsmeistertitel 2017/2018 zwischen Fernando Allidi und Walter Hollenstein statt: Dabei muss Walter (2.5 Punkte/3 Partien) die Partie gewinnen, um noch die Möglichkeit zu haben, Fernando, der bisher alle seine vier Partien gewinnen konnte, vom 1. Platz zu verdrängen.

In der Kategorie B findet ein Fernduell zwischen Meinrad Kessler und Martin Forster statt, wobei Meinrad mit einem halben Punkt Vorsprung in die letzte Runde geht: Während Meinrad gegen Marcel Studer spielen wird, tritt Martin Forster gegen Philipp Berchtold an.

In der Kategorie C findet wie in der Kategorie A ein direktes Duell um den Kategoriensieg statt: Michael Steger spielt gegen Robert Schreiber, wobei Michael ein Remis für den Titel reicht, während Robert einen Sieg benötigt.

 

Zwischenrangliste VT 17/18 Kategorie A – Teil 2

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

6

Pkte

SoB

1. Allidi, Fernando 1830  **  

1

1

1

1

4.0

5.50

2.

Hollenstein, Walter

1676

 

**

½

1

1

 

2,5

4.00

3. 

Zoller, Patrik

1762

0

½

**

½

  1

2.0

2.75

4.

Huber, Ruth

1495

0

0

½

**

½

1

2.0

2.00

5.

Haag, Walter

1532

0

0

 

½

**

½

1.0

1.25

6.

Weilenmann, Jürg

1538

0

 

0

0

½

**

0.5

0.5

 

Zwischenrangliste VT 17/18 Kategorie B – Teil 2

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

Pkte

SoB

1.

Kessler, Meinrad

1775

**

1

½

 

1

2.5

3.50

2.

Bachmann, Christian

1702

0

**

½

1

1

2.5

2.00

3.

Forster, Martin

1733

½

½

**

1

 

2.0

3.25

4.

Studer, Marcel

1489

 

0

0

**

1

1.0

0.00

5.

Berchtold, Philipp

 

0

0

 

0

**

0.0

0.00

 

Zwischenrangliste VT 17/18 Kategorie C – Teil 2

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

Pkte

SoB

 

1.

Steger, Michael

 

**

 

1

1

1

3.0

3.50

 

2.

Schreiber, Robert

1664

 

**

½

1ff

1

2.5

1.25

 

3.

Lincke, Paul

1544

0

½

**

1ff

1

2.5

1.25

 

4.

Dietrich, Andi

1486

0

0ff

0ff

**

1

1.0

0.00

 

5.

Nydegger, Charles

1319

0

0

0

0

**

0.0

0.00

 

 

Heiri-Cup: Claudio Gloor gewinnt 7. Turnier souverän; im Gesamtstand bleibt es spannend

Claudio Gloor hat das 7.Turnier des Heiri-Cups sehr souverän mit 8 Punkten aus 9 Partien gewonnen. Er siegte vor Sarah Krenz und unserem starken Junior Philipp Jenni (je 6.5 Punkte aus 9 Partien). Im 4. Rang klassierten sich Roman Freuler und Fernando Allidi mit je 6/9. 

Das Turnier wies eine gute Teilnehmerzahl von 22 Spielerinnen und Spielern auf und erfreulicherweise spielten mit Claudio Gloor, Bruno Saxer und Michael Kunst drei Spieler auch ihr erstes Turnier der laufenden Serie.

Somit haben nun insgesamt 40 Spielerinnen und Spieler in der laufenden Turnierserie mitgespielt. Ein Turnier vor Schluss führt in der Gesamtwertung (siehe weiter unten) Martin Leutwyler vor Daniel Almeida (je 5 gewertete Turniere), Michael Jaehn, Sarah Krenz (beide 4 gewertete Turniere), Roman Freuler und Patrik Zoller (je 5 gewertete Turniere). 

Um die ersten drei Plätze bleibt es somit bis zum letzten Turnier vom 13.03. spannend.

Rangliste des 7.Turniers (Heiri-Cup) vom 06.02.18

Rang Teilnehmer NWZ Punkte  
1 Claudio Gloor 2093 8  
2 Sarah Krenz 2069 6.5  
2 Philipp Jenni 1878 6.5  
4 Roman Freuler 2045 6  
4 Fernando Allidi 1853 6  
6 Martin Leutwyler 2205 5  
6 Patrik Zoller 1781 5  
6 Safet Susnjevic 1776 5  
6 Daniel Meier 1684 5  
10 Andi Dietrich 1390 4.5  
10 Loris Gamsa 1854 4.5  
10 Walter Haag 1528 4.5  
13 Hansjörg Nohl 1732 4  
13 Bruno Saxer 1688 4  
13 Jürg Weilenmann 1557 4  
13 Alfred Keller   4  
13 Siegfried Jörke 1526 4  
13 Philipp Berchtold   4  
19 Christian Bachmann 1711 3  
20 Michael Kunst   2.5  
21 Paul Lincke 1413 2  
22 Charlie Nydegger 1303 1

 

Gesamtstand Heiri-Cup nach 7 Turnieren

Blitzmeisterschaft SGW 2017-2018
Rangliste nach 7 gespielten Turnieren
Es zählen nur die 5 besten Resultate
                   
Teilnehmer                 Total (5 beste Resultate)
  18.04.17 02.05.17 04.07.17 22.08.17 03.10.17 23.01.18 06.02.18 13.03.18  
1. Martin Leutwyler   7.5 6.5 7.5   8.5 5   35
2. Daniel Almeida 9 7 7 6.5 5       34.5
3. Michael Jähn   8 8.5 6.5   7.5     30.5
4. Sarah Krenz     7.5 7.5   7 6.5   28.5
4. Roman Freuler 6.5   5 5 6   6   28.5
6. Patrik Zoller 6   5 5.5 4.5 6 5   27.5
7. Safet Susnjevic 4   4   5 4 5   22
8. Michael Megroz 5.5   4 3.5 4.5 4     21.5
9. Paul Lincke 3.5 5 4 2   5 2   19.5
10. Fernado Allidi 6.5         5 6   17.5
10. Philipp Jenni     4.5   6.5   6.5   17.5
12. Christian Bachmann 3.5 3   2.5 4 3.5 3   17
13. Jürg Weilenmann     3.5   4 4.5 4   16
13. Alfred Keller 4 0     4 4 4   16
13. Daniel Meier     4   3 4 5   16
16. Bruno Maroccia   4.5 5 2 4       15.5
17. Loris Gamsa     5.5 4.5     4.5   14.5
18. Siegfried Jörke         5 4 4   13
19. Meinrad Kessler 5 3.5 4           12.5
20. Thomas Eberle 6     6         12
21. Andi Dietrich     2.5     5 4   11.5
21. Hansjörg Nohl     3.5 4     4   11.5
21. Walter Haag   3     4   4.5   11.5
24. Philipp Berchtold     1.5   2 2.5 4   10
24. Ruth Huber 2.5 1.5 3     3     10
26. Erich Lang         9       9
26. Charles Nydegger 1   2 2.5 3 0.5 1   9
28. Claudio Gloor             8   8
29. Reto Bürge         8       8
30. Jonas Müller   7             7
31. Martin Forster       2.5   4     6.5
32. Nino Wilkins     4.5           4.5
33. Clemens Gamsa         4       4
33. Genaro Garcia   4             4
33. Hartmut Krenz     4           4
33. Bruno Saxer             4   4
33. Samuel Bär       4         4
38. Thomas Wiget         3       3
39. Michael Kunst             2.5   2.5
40. Michael Steger         1.5       1.5
                   
                   
                   
                   
                   
                   
 
   
Streichresultate

 

 

Zwischenstand Vereinsmeisterschaft nach der 3. Runde

Nach der 3. Runde der Vereinsmeisterschaft haben sich in den Kategorien A und B die Favoriten auf den Vereinsmeistertitel bzw. den Kategoriensieg herauskristallisiert:

In der Kategorie A dürfte die Entscheidung um den Vereinsmeistertitel zwischen Walter Hollenstein und Fernando Allidi fallen. Sie treffen in der nächsten Runde vom nächsten Dienstag aufeinander. Eine kleine Chance dürfte auch Ruth Huber noch haben, sie müsste aber wohl ihre letzten beiden Partien gegen Fernando Allidi und Walter Haag gewinnen und auf einen Ausrutscher von Walter Hollenstein hoffen. Es bleibt spannend.

In der Kategorie B liegt der Elo-Favorit Meinrad Kessler in Front. Ein Remis in seinem letzten Spiel gegen Marcel Studer würde ihm bereits zum Kategoriensieg reichen. Bei einem Sieg von Marcel dürften sich aber ausser Marcel selber auch Martin Forster noch Hoffnungen auf den Turniersieg machen. Christian Bachmann hat das Turnier mit guten 2.5 Punkten bereits beendet.

In der Kategorie C ist noch einiges offen. Gut im Turnier drin sind Michael Steger mit 2 Punkten von Robert Schreiber mit 1.5 Punkten.

 

Zwischenrangliste VT 17/18 Kategorie A – Teil 2

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

6

Pkte

SoB

1. Hollenstein, Walter 1676    

1

½

 

1

2.5

2.00

2.

Allidi, Fernando

1830

 

**

 

1

 

1

2,0

1.00

3. 

Huber Ruth

1495

0

 

**

½

1  

1.5

0.50

4.

Zoller, Patrik

1762

½

0

½

**

 

 

1,0

2.00

5.

Weilenmann, Jürg

1538

 

 

0

 

**

 

0.0

0.00

6.

Haag, Walter

1532

0

0

 

 

 

**

0.0

0.00

Zwischenrangliste VT 17/18 Kategorie B – Teil 2

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

Pkte

SoB

1.

Kessler, Meinrad

1775

**

1

½

 

1

2.5

2.75

2.

Bachmann, Christian

1702

0

**

½

1

1

2.5

1.50

3.

Forster, Martin

1733

½

½

**

 

 

1.0

2.50

4.

Studer, Marcel

1489

 

0

 

**

1

1.0

0.00

5.

Berchtold, Philipp

 

0

0

 

0

**

0.0

0.00

Zwischenrangliste VT 17/18 Kategorie C – Teil 2

Rang

Teilnehmer

TWZ

1

2

3

4

5

Pkte

SoB

 

1.

Steger, Michael

 

**

 

 

1

1

2.0

0.00

 

1.

Schreiber, Robert

1664

 

**

½

 

1

1.5

0.25

 

3.

Lincke, Paul

1544

 

½

**

 

 

0.5

0.75

 

3.

Dietrich, Andi

1486

0

 

 

**

 

0.0

0.00

 

5.

Nydegger, Charles

1319

0

0

 

 

**

0.0

0.00