74.-75. SGW-Teamkampf: Wenn gespielt, dann gut

An den ersten drei Online-Wettkämpfen dieses Jahres haben wir zweimal teilgenommen: Zuerst in Unterzahl den Ligaerhalt geschafft, dann pausiert und folglich in die dritte Liga abgestiegen, und zuletzt wiederum in Unterzahl den Wiederaufstieg verpasst.

74. Teilnahme am 9. Januar 2024 in der 2. Liga

Gespielt wurde 3+2 Blitz mit zehn Teams. Wir haben in krasser Unterzahl mit zwei vakanten Brettern den 7. Schlussrang erreicht und mit einem guten Sicherheitspolster von 8 Punkten den Ligaerhalt geschafft. Zu diesem guten Ergebnis haben beigetragen: Stefan Zollinger mit 19 Punkten aus 12 Partien, einer hervorragenden Turnierleistung von 2427 und dem 2. Rang im Einzelklassement, Patrik Zoller mit 6 aus 10 und Paul Lincke mit 5 aus 11.

75. Teilnahme am 6. Februar 2024 in der 3. Liga

Gespielt wurde 5+3 Blitz mit sechzehn angemeldeten und neun aktiven Teams. Die schwache Beteiligung hat auch unser Team angesteckt, denn wir sind nur gerade zu zweit angetreten und haben nur wenige Partien gespielt. Trotzdem hat es dank starker Leistung zu einem Platz in der vorderen Tabellenhälfte gereicht. Claudio Gloor schaffte  dank Berserk 7 Punkte aus 4 Partien, Paul Lincke deren 5 aus 10. Fazit: Wir haben auch zu zweit jederzeit den Aufstieg drauf, wenn wir denn einigermassen stark besetzt sind und durchspielen.

Nächste Runde

Dienstag, 20. Februar 2024 von 19:30 bis 21:00 Uhr. Die Schachgesellschaft Winterthur spielt weiterhin in der 3. Liga mit dem Blitzmodus 5+3 mit Berserk und drei zählenden Punkterängen.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert