13. SGW-Teamkampf: Ligaerhalt mit Rekordbeteiligung

Gestern Dienstag hat unser Onlineteam mit der egalisierten höchsten Beteiligung von elf die Swiss Team Battle der zweiten Liga bestritten. Erstmals war damit die Zahl unserer Reservisten grösser als jene der Punktelieferanten. Das Ergebnis ist höchst erfreulich: Knapp vor den Abstiegsrängen sind wir ins Turnier gestartet, und ebenso knapp davor haben wir es beendet.

Schlussklassement: 1. Team Ticino (113 Punkte), 2. La Dame Blanche (108), 3. SprengSchach (107). Diese drei steigen in die erste Liga auf. Ferner: 7. Schachgesellschaft Winterthur (83), 8. CS Schachclub Zürich (78).

Zum Schluss führte Meister Hitchcock Regie: CS und SGW kämpften Kopf an Kopf gegen den Abstieg, und bis fast zuletzt blieb unklar, wer sich durchsetzen würde. Doch dank eines fulminanten Endspurts von Daniel Almeida konnten wir am Ende noch einen sicheren Fünf-Punkte-Vorsprung buchen. Daniel hatte schlecht begonnen, machte das aber mit 14 Punkten aus den letzten vier Partien wieder wett. Zwar konnten wir diesmal keinen Leader in den Top Ten platzieren, doch Thomas Eberle und Claudio Gloor legten mit je 21 Punkten ein solides Fundament zum Ligaerhalt.

Unsere Punktelieferanten: 13./88 Thomas Eberle (21 Punkte aus 13 Partien, Turnierleistung 2190, Berserkrate 8 Prozent), 16. Claudio Gloor (21/15, 1977, 87%), 30. Daniel Almeida (17/12, 1914, 33%), 49. Kent Andersson (12/11, 1827), 53. Patrik Zoller (12/12, 1632).

Wertvolle Reservepunkte haben erzielt: 56. Christoph Müller (11/12, 1768), 63. Walter Haag (10/14, 1573), 67. Christian Fluri (8/11, 1789), 71. Paul Lincke (7/11, 1570), 76. Christian Bachmann (6/11, 1608), 81. Norbert Hies (4/10, 1471).

Die nächste Swiss Team Battle findet am Dienstag, 12. Januar 2021 statt, wiederum als einzige Veranstaltung unseres Klubabends.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.