L2-Teamkampf online: Winterthur behauptet sich in einem starken Feld

Heute Dienstag abend hat, parallel zur ersten Runde des Klubturniers, online eine weitere Runde der Schweizer Teamkämpfe stattgefunden. Winterthur kämpfte mindestens zeitweise vollständig mit den geforderten fünf Teamleadern und schaffte es auf den guten sechsten Rang von neun Teams. Der Ligaerhalt ist damit komfortabel gesichert. Hoch überlegen gewann das Team von Schwarz-Weiss Bern (200 Punkte) vor Union valaisanne des échecs (99) und SG Baden (79). Winterthur (69) fehlten somit nur elf Punkte für einen Podestplatz.

Die Einzelleistungen der Winterthurer: 15./63 Daniel Almeida (20 Punkte aus 15 Partien, Berserkrate 27 Prozent), 26. Rolf Benz (14/5), 29. Thomas Eberle (14/16/56%), 37. Paul Lincke (11/13), 40. Christian Bachmann (10/11). Streichresultate: 43. David Mäder (9/5/60%), 56. Claudio Gloor (4/5/60%), 57. Giovanni Catone (4/5).

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.