SGM: Erste Mannschaft mit fünftem Sieg im fünften Spiel

Unsere erste Mannschaft (Mannschaftsleiter: Dennis Kaczmarczyk) bleibt in der laufende SGM-Saison der 1. Bundesliga das Mass aller Dinge. Im fünften Wettkampf gelang ihr auswärts gegen Riehen mit 5:3 der fünfte Sieg, der dank Einzelsiegen von Nico Georgiadis und Martin Schweighoffer zu Stande kam. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison blieb die Mannschaft ohne eine einzige Einzelniederlage. Sie führt damit zwei Runden vor Schluss die Tabelle weiterhin mit dem Punktemaximum und zwei Punkten Vorsprung auf den ursprünglichen Titelfavoriten Gonzen an.

Unsere zweite Mannschaft (Mannschaftsleiterin: Sarah Krenz) hat den Rank gefunden und kam in der 2. Bundesliga nach einem etwas harzigen Saisonstart zum zweiten Sieg in Folge. Gegen Réti 2 setzte sie sich souverän ebenfalls mit 5:3 durch und liegt in der Tabelle neu mit fünf Punkten auf dem vierten Platz. Bereits zwei Runden vor Schluss ist trotz eines schlechten Saisonstarts der Ligaerhalt gesichert.

Noch etwas Sorgen in Sachen Abstiegsgefahr haben unsere dritte und vierte Mannschaft. Die dritte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Roman Freuler) unterlag in der 1. Regionalliga trotz nominellen Vorteilen auswärts Tribschen 2 knapp mit 2.5:3.5 und konnte in einem wichtigen Wettkampf keine weiteren Punkte holen, obwohl aufgrund des Spielverlauf solche möglich gewesen wären (wenn nicht sogar zwingend hätten geholt werden müssen). Unsere dritte Mannschaft verbleibt damit auf dem drittletzten Platz, trifft allerdings in den letzten beiden Runden noch auf die starken zweiten Mannschaften von Wollishofen und der SG Zürich. Unsere vierte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Patrik Zoller) unterlag ihrerseits in der 2. Regionalliga einem übermächtigen Gligoric mit 0.5:4.5 und bleibt auf ihren zwei Mannschaftspunkten sitzen. In der Tabelle hat sie aber weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf das noch punktelose March-Höfe, das auf dem Abstiegsplatz liegt. Ganz anders unsere fünfte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Heini Scherrer), die ebenfalls in der 2. Regionalliga mit einem 3:2-Heimsieg über Flawil in der fünften Runde bereits zum vierten Sieg kam und damit unmittelbarer Verfolger des Leaders Chessflyers ist.

Unsere beiden Mannschaften in der 3. Regionalliga kamen zu ungefährdeten Siegen. Die sechste Mannschaft (Mannschaftsleiter Martin Rapold) besiegte im Spitzenkampf auch ihren ersten Verfolger Oberglatt und zwar mit 3:1 und liegt damit zwei Runden vor Schluss bereits mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Unsere siebte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Christian Bachmann) kam gegen Réti 6 zu einem ebenso ungefährdeten 3.5:0.5-Sieg und liegt in der Tabelle im vorderen Mittelfeld.

In der Bilanz stehen in der 5. Runde fünf Siegen nur zwei Niederlagen gegenüber, wiederum eine äusserst erfolgreiche Gesamtbilanz!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.