SGM: Kantersieg in der 1. Bundesliga

Unsere erste Mannschaft (Mannschaftsleiter: Dennis Kaczmarczyk) musste auswärts beim Aufsteiger Payerne in arg ersatzgeschwächter Besetzung antreten, fehlten doch mit Nico Georgiadis, Gabriel Gähwiler und Martin Ballmann gleich drei Topspieler. Die aufgebotenen Ersatzspieler zeigten sich aber in toller Spiellaune und überrollten Payerne, das in der ersten Runde gewonnen hatte, richtiggehend. Am Schluss stand ein vielleicht etwas zu hoch ausgefallener 6:2-Sieg unserer Mannschaft, die damit nach zwei Runden alleine an der Tabellenspitze steht.

Unsere zweite Mannschaft (Mannschaftsleiterin: Sarah Krenz) musste in der 2. Bundesliga auswärts gegen Nimzowitsch mit 2.5:5.5 ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen. Gegen einen sehr stark besetzten Gegner reichte es zu keinen Punkten. Nach zwei Niederlagen liegt unsere Mannschaft zusammen mit Sihlfeld ohne Punkte am Tabellenende und muss sich für den Moment nach hinten orientieren.

In der 1. Regionalliga kam unsere dritte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Roman Freuler) beim Aufsteiger Schaffhausen-Munot zu einem 3:3-Unentschieden, verpasste aber den angestrebten Sieg. In einem äusserst umstrittenen Wettkampf ohne ein einziges Remis stand unsere Mannschaft dem Vollerfolg etwas näher, schaffte es aber nicht, die leichten Vorteile in einen knappen Mannschaftssieg zu verwerten.

In der 2. Regionalliga kam unsere fünfte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Heini Scherrer) bereits zu ihrem zweiten Sieg. Gegen Sprengschach 3 gewinnt sie mit 3.5:1.5 und steht ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze. Im Zentrum steht aber nach wie vor der Ligaerhalt, was auch für unsere vierte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Patrik Zoller) in der selben Liga gilt. Diese musste bei einem 1:4 zu Hause gegen Wollishofen 3 aber eine klare Niederlage hinnehmen und steht noch ohne Punkte zu Buche. 

In der 3, Regionalliga kamen unsere sechste und siebte Mannschaft zu zwei Siegen: Die sechste Mannschaft (Mannschaftsleiter: Martin Rapold) gewann gegen Schaffhausen-Munot gleich mit 4:0 und gewann damit bereits zum zweiten Mal, während die siebte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Christian Bachmann) die vierte Mannschaft der SG Zürich mit 3:1 besiegte.

Insgesamt ergibt sich für die zweite Runde eine gute Bilanz. Vier Siegen stehen ein Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.