Stadtmeisterschaft: Lang verteidigt Titel, Nadler C-Sieger im Fotofinish

Gestern Dienstag sind die beiden letzten Partien der Stadmeisterschaft 2019 gespielt worden. Dabei sind die Entscheidungen um den Titel und um den Sieg in der Kategorie C gefallen.

Der amtierende Stadtmeister Erich Lang benötigte in seiner letzten Partie noch einen Sieg und hat diese Aufgabe mit den schwarzen Steinen souverän gelöst. Eugen Fleischer verlor in der späten Eröffnungsphase einen Bauern und sah sich darüber hinaus, je länger die Partie dauerte, mit mehr und mehr Problemen konfrontiert: Im Zentrum ein schwacher Bauer gefesselt, der König eher luftig als sicher, und die Figuren so mit Verteidigen beschäftigt, dass an ein Gegenspiel nicht zu denken war. Geduldig erhöhte Erich Zug um Zug den Druck, bis für Weiss nichts mehr ging. Mit diesem überzeugenden Schlusspunkt verabschiedet sich Erich als alter und neuer Stadtmeister vom Turnier.

In der Kategorie C spielten zwei Kandidaten um den Sieg nicht nur auf dem Brett, sondern um den Sieg in ihrem Turnier. Bernhard Nadler, auch er mit den schwarzen Steinen, liess sich gegen Marcel Studer auf ein taktisches Geplänkel ein und gewann in einer Abwicklung eine Figur. Danach liess er nichts mehr anbrennen und gewann die Partie. Im Schlussklassement führt das zu der denkbar knappsten Entscheidung: Bernhard Nadler und Boris Lenz liegen mit je vier Punkten und einer Sonneborn-Berger-Wertung von je 10 gleichauf. Da aber Bernhard zuvor die direkte Begegnung mit Boris für sich hat entscheiden können, sichert er sich den Sieg in der Kategorie C.

Kategorie A

Erich Lang ist Stadtmeister mit 4½ Punkten aus sechs Runden und bleibt als einziger Teilnehmer des gesamten Turniers ungeschlagen. Auf den weiteren Rängen folgen Manuel Sprenger (4 Punkte), Eugen Fleischer (2 Punkte) und Horst Zesiger (1½ Punkte).

Kategorie B

Urs Stutz siegt mit 5 Punkten aus sieben Runden vor dem punktgleichen Otakar Mares. Den guten dritten Rang belegt Daniel Meier mit 4½ Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgen Gallus Tuor, Christian Bachmann, Hansueli Troll, Michele Cicilano und Martin Forster.

Kategorie C

Bernhard Nadler siegt mit 4 Punkten aus sechs gespielten Runden dank Sieg in der Direktbegegnung vor dem punktgleichen Boris Lenz. Den guten dritten Rang erzielt Ruth Huber mit 3½ Punkten dank besserer Feinwertung vor dem punktgleichen Paul Lincke. Auf den weiteren Plätzen folgen Marcel Studer, Raphael Hesse und Michael Walk.

Hall of Fame

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.