Erfolgreiches Winterthurer Abschneiden bei der Noël Studer Trophy

Die erste Auflage der Noël Studer Trophy in Bern war aus Winterthurer Sicht ein voller Erfolg. Nach sieben Runden Rapidschach (15′ + 5“ pro Zug) freuten sich Sarah Krenz (4½ Punkte, Rang 14) als Beste Dame und IM Nedeljko Kelecevic (5,0, 8.) als Bester Senior über ihre Kategoriepreise. Michael Jähn erzielte 5½ Punkte und landete damit sogar mit Platz 5 in den allgemeinen Preisrängen. Markus Meienhofer finalisierte mit 3 Punkten im Bereich seines Startranges auf Platz 39.

Das Turnier war durchweg gut organisiert und auch das Team rund um Noël Studer und Oliver Marti zeigte sich sehr zufrieden. Insgesamt nahmen 80 Teilnehmer am Turnier teil.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.