Gute SMM-Bilanz in der 5. Runde der unteren Ligen

In den Matches der unteren Ligen in der 5. Runde der SMM gelangen den Teams der SG Winterthur wiederum gute Resultate. Von insgesamt sechs Wettkämpfen konnten sie drei gewinnen. Dagegen standen ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Die NLA- und NLB-Teams hatten die erste Saisonhälfte bereits vor zwei Wochen abgeschlossen.

Die dritte Mannschaft (2. Liga/Mannschaftsleiter Roman Freuler) kam auswärts gegen Baden 2 mit einem 4:2 zum dritten Sieg in Folge und zementierte ihre Position an der Spitze der Tabelle. Zwei Runden vor Schluss weist sie auf das Zweit- und Drittplatzierte Höngg und Olten 2 bereits drei Mannschaftspunkte Vorsprung auf. Damit ist sie in Sachen Wiederaufstieg in die 1. Liga auf Kurs. Die vierte Mannschaft (2. Liga/Mannschaftsleiter Martin Forster) kam zu Hause gegen das mit einem Spieler zu wenig angetretene Kosova mit einem 3:3 Unentschieden zu einem wertvollen Punkt im Abstiegskampf. Es ist aber davon auszugehen, dass zum definitiven Ligaerhalt in den letzten beiden Runden noch der eine oder andere zusätzliche Punkt nötig ist. Die fünfte Mannschaft (3. Liga/Mannschaftsleiter Reto Zaugg) musste im Spitzenkampf in Rapperswil-Jona gegen einen nominell stärker besetzten Gegner eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Sie unterlag 1.5:4.5 und hat im Kampf um die Qualifikation fürs Aufstiegsspiel etwas an Boden verloren, zumal sie in einer der beiden Runden nach der Sommerpause spielfrei ist und ihr Punktekonto nicht weiter äuffnen kann. Die sechste Mannschaft (3. Liga/Mannschaftsleiter Matthias Gerber) hat ihren Tritt in der Zwischenzeit gefunden. Sie kam gegen Réti V zu einem 4:2-Sieg und konnte sich vom Tabellenende weiter absetzen. Im Kampf zweier nominell gleich starker Mannschaften unterlag unsere siebte Mannschaft (3. Liga/Mannschaftsleiter Michael Mégroz) in Herisau mit 2:4. Diese Mannschaft bleibt in akuter Abstiegsgefahr, hat allerdings alle Chancen, sich noch zu retten, zumal sie in einer Siebnergruppe spielt, in welcher es nur einen Absteiger gibt. Unsere achte Mannschaft (4. Liga/Mannschaftsleiter Christian Bachmann) besiegte Rapperswil-Jona 2 mit 4:2 und spielt in ihrer Gruppe weiterhin um den Aufstieg mit. Weitere Details zu den Einzelresultaten finden sich in der Rubrik SMM unter der 5. Runde.