SMM 2010 4. Runde

Einen sehr schönen 6:2-Sieg über Luzern Tribschen konnte unsere erste Mannschaft heute feiern. Das Team weist jetzt zusammen mit drei weiteren Mannschaften sechs Punkte auf, nur einen Punkt hinter dem Leader SG Zürich. Der Abstieg ist für Winterthur I kein Thema mehr, zumal Bern und Tribschen noch ohne Punkte dastehen.

Winterthur II verlor dagegen im Engadin knapp und liegt mit drei Punkten nur einen Punkt vor den Abstiegsplätzen. Hingegen hat sich die Erstliga-Mannschaft Winterthur III offenbar vom schwachen Saisonstart erholt und fertigte Frauenfeld mit 6½:1½ ab.

In der zweiten Liga gab es leider zwei Niederlagen. Während Winterthur V im Mittelfeld verbleibt, sieht die Lage für Winterthur VI, das bisher alle Wettkämpfe verloren hat, kritisch aus.

Dagegen gewannen beide Drittliga-Teams klar. Mit sechs Punkten liegt Winterthur VI jetzt punktgleich mit dem Zweiten auf dem dritten Rang, Winterthur VII ist mit ebenfalls sechs Punkten sogar alleiniger Gruppenzweiter.

In der vierten Liga ist Winterthur IX, das nur fünf Runden zu bestreiten hat, nach dem Unentschieden in Rüti bereits für das Aufstiegsspiel (gegen Schaffhausen II oder Romanshorn) qualifiziert. Auch Winterthur VIII steht gut da; dank eines relativ leichten Restprogrammes liegt der zweite Platz, der in dieser Gruppe direkt zum Aufstieg führt, ohne weiteres im Bereich der Möglichkeiten. Winterthur X verlor gegen den Tabellenleader.

Winterthur I – Tribschen (NLA)  6:2

Engadin – Winterthur II (NLB Ost)  4½:3½

Frauenfeld – Winterthur III (1. Liga Ost)  1½:6½

Bellinzona – Winterthur IV (2. Liga Ost 2)  4½:1½

Bodan Kreuzlingen II – Winterthur V (2. Liga Ost 1)  4:2

Gonzen – Winterthur VI (3. Liga Ost 1)  1:5

Herisau – Winterthur VII (3. Liga Ost 2)  1½:4½

Winterthur VIII – St. Gallen V (4. Liga Ost 1)  4½:1½

Rüti II – Winterthur IX (4. Liga Ost 4)  3:3

Schaffhausen II – Winterthur X (4. Liga Ost 3)  4½:1½.

Details beim Schweizer Schachbund .