Nur ein Sieg in der sechsten Runde der SGM

In der sechsten Runde der SGM mussten unsere Teams um Punkte kämpfen, und taten dies in den meisten Fällen leider mit wenig zählbarem Erfolg. So unterlag unsere erste Mannschaft (Mannschaftsleiter: MIchael Bucher)  im Kampf um Platz 2 in der 1. Bundesliga in Nyon mit 2.5:5.5. Für den einzigen Winterthurer Einzelerfolg zeichnete Andreas Huss verantwortlich. Trotz der Niederlage ist unserem Team Platz 3 in der Tabelle nicht mehr zu nehmen. Da die Mannschaft in der letzten Runde spielfrei ist, hat sie die Saison sozusagen vorzeitig beendet.

Für den einizigen Erfolge dieser Runde verantwortlich zeichnete unsere zweite Mannschaft in der 2. Bundesliga (Mannschaftsleiterin: Sarah Krenz). Obwohl knapp an Personal gab sich das Team keine Blösse und bezwang Springer-Sihlfeld auswärts souverän mit 5.5:2.5. Für die Winterthurer Siege sorgten Martin Schweighoffer, Thomas Künzli, Michael Jähn und Sarah Krenz. In der Tabelle liegt unser Team weiterhin auf dem dritten Platz, allerdings weist es gleich viele Mannschaftspunkte wie der Leader Zürich auf.

Unsere dritte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Roman Freuler) musste in der 1. Regionalliga gegen das starke Wollishofen 2 mit 1:5 die bisher höchste Saisonniederlage hinnehmen und konnte nicht an die beiden Mannschaftssiege in den letzten beiden Runden anknüpfen. Unser Gegner wies aber im Durchschnitt auch ca. 150 Elo-Punkte mehr auf. Unser Team bleibt damit in Abstiegsgefahr und benötigt zum definitiven Ligaerhalt gegen den Tabellenletzten Höngg in der letzten Runde im Minimum zwei Einzelpunkte.

In der 2. Regionalliga traf unsere vierte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Heini Scherrer) im Spitzenspiel auf Schaffhausen-Munot 1. Sie schlug sich eher unter Wert und unterlag schliesslich deutlich mit 1:4, was allerdings nichts daran ändert, dass sie eine tolle Saison spielt. Unsere fünfte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Patrik Zoller) verlor in einem turbulenten Wettkampf bei Wollishofen 3 mit 2:3. Reto Zaugg und Bruno Saxer konnten ihre Partien gewinnen, die anderen verloren.

In der 3. Regionalliga setzte es zwei Niederlagen ab. Unsere sechste Mannschaft (Mannschaftsleiter: Martin Rapold) unterlag zu Hause Zürich EW mit 1.5:2.5. Den einzigen Sieg konnte Pablo Osuna feiern. Unsere siebte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Christian Bachmann) unterlag ebenfalls zu Hause Illnau-Effretikon 2 mit 1:3. Einziger Sieger in diesem Wettkampf war der Mannschaftsleiter, Christian Bachmann.

In der Gesamtbilanz stehen einem Sieg sechs Niederlagen gegenüber. In der noch ausstehenden Runde steht vor allem der Ligaerhalt unserer dritten Mannschaft im Fokus.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.