SG Winterthur zum ersten Mal am Europäischen Klubcup

Mit dem Schweizer Meistertitel im vergangenen Jahr hat sich die SG Winterthur für die Teilnahme am Europäischen Klubcup qualifiziert. Mit dem Schwung des sportlichen Erfolges ist es gelungen, ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen, so dass der Verein zum ersten Mal in seiner Geschichte an diesem Anlass teilnimmt, der in diesem Jahr im Porto Carras Grand Resort auf Chalkidiki in Griechenland stattfindet. Das Turnier besteht aus sieben Runden, wobei jeweils Sechsermannschaften gegeneinander antreten. Für Winterthur sind Nico Georgiadis, Richard Forster, Dennis Kaczmarczyk, Gabriel Gähwiler, Martin Ballmann, Emanuel Schiendorfer, Benedict Hasenohr und als Captain Roman Freuler dabei. In der provisorischen Startrangliste befindet sich Winterthur auf dem 18. Platz von 63 Teams. Ein Platz im vorderen Mittelfeld scheint also realistisch. An der Spitze ist das Turnier unglaublich stark besetzt mit den Teams von Globus (Russland/ELO-Durchschnitt: 2742 ELO), Alkaloid (Mazedonien/ELO-Durchschnitt: 2738 ELO), Odlar Yurdu (Azerbaidschan/ELO-Durchschnitt: 2722) und AVE Novy Bor (Tschechien/ELO-Durchschnitt: 2713 ELO), dem Team unseres SMM-Spitzenspielers Hariskrishna Pentala, als Favoriten. In diesen Teams sind die besten Einzelspieler der Welt am Start. Dabei sind unter anderen Die Weltnummer 1 Magnus Carlsen (Team Valeranga Sjakklubb aus Norwegen), die Weltnummer 3 Shakhriyar Mamedyarov (Team Odlar Yurdu), die Weltnummer 4 Ding Liren (Team Alkaloid) und die Weltnummer 7 Anish Giri (Team Globus).
Das Turnier beginnt am Freitag 12. Oktober. Fuer weitere Details verweise ich auf die Turnierseite auf Chess-Results, die bereits aufgesetzt ist.

An dieser Stelle wird über jede Runde berichtet.

Die Teilnahme unseres Teams wird durch namhafte Sponsoringbeiträge von der Johann Jacob Rieter-Stiftung und dem Hotel Banana City (SISKA Heuberger Holding AG) grosszügig unterstützt.