Team-Cup Mannschaft nach spannendem Kampf im Halbfinal

Zum Viertelfinal des diesjährigen Team-Cups empfing unsere Mannschaft (Mannschaftsleiter Reto Zaugg) das Team CEG Genevsky aus Genf. In einem sehr spannenden und ereignisreichen Wettkampf konnte sich unser Team mit 2,5 - 1,5 knapp aber verdient durchsetzen und zieht damit ins Halbfinal am 10. Dezember 2017 ein!

An Brett eins trennten sich die IMs Gabriel Gähwiler und Richard Gerber relativ früh Remis. Roman Freuler konnte bei seinem ersten Team-Cup-Einsatz am zweiten Brett gegen Patrice Delpin optisch einen leichten Vorteil erringen. Die Stellung wickelte sich jedoch in ein ausgeglichenes Bauernendspiel ab, womit auch die zweite Partie unentschieden endete. Sehr interessant verliefen die Partien an den Brettern drei und vier. Alfred Pfleger gewann gegen den U-16-Spieler Tiziano Frei zwar einen Bauern, aber die offene Stellung mit Dame und Springer sorgte für Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einem nicht ganz korrekten Figurenopfer von Fredi sah es eher schlecht aus, jedoch konnte er dank seines aktiveren Königs im Endspiel ebenfalls Remis forcieren. Die längste Partie des Tages fand zwischen Sarah Krenz und dem elfjährigen CM Deyan Samuil Kostov statt. Nachdem Sarah aus einer soliden Eröffnung heraus über etwas mehr Figurenaktivität verfügte, sorgte ein überraschendes Qualitätsopfer des Gegners für Komplikationen. Nachdem die Damen getauscht wurden, entstand ein hektisches Endspiel mit verbundenen Freibauern auf beiden Seiten. Schliesslich fanden sich Sarah und das junge westschweizer Talent in einem Endspiel mit Turm gegen Springer und jeweils einem h-Bauern wieder, welches Sarah nach einigen Manövern und 112 (!) Zügen in fast sechs Stunden Spielzeit für sich entscheiden und damit das Weiterkommen unserer Mannschaft sichern konnte!

Weitere Infos zum Team-Cup (inklusive Bericht zum Viertelfinal) finden sich auf den Seiten des SSB.

Sarah Krenz
Alfred Pfleger
Roman Freuler
IM Gabriel Gähwiler
Bretter 1 und 2
SG Winterthur vs. CEG Genevsky

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.