Fantastischer Auftakt in die neue SGM-Saison!

Der SG Winterthur ist der Auftakt in die neue SGM-Saison vollauf geglückt. Insgesamt kamen die sieben Mannschaften zu nicht weniger als fünf Siegen bei keiner einzigen Niederlage. Für viele Mannschaften stand schon in der ersten Runde sehr viel auf dem Spiel. So wollte unsere erste Mannschaft in der 1. Bundesliga (Mannschaftsleiter: Michael Bucher) ihr wegweisendes Spiel beim Aufsteiger Kirchberg unbedingt gewinnen. Sie konnte ihre nominellen Vorteile dann auch in ein zählbares Resultat ummünzen und gewann sicher mit 5.5:2.5. Zu Vollerfolgen kamen Martin Ballmann, Dennis Kaczmarczyk, Benedict Hasenohr und Andreas Huss.

Für die zweite Mannschaft (Mannschaftsleiterin: Sarah Krenz) war der Auftakt genauso wichtig, traf sie doch in der 2. Bundesliga nach ihrem direkten Wiederaufstieg vom Vorjahr auf das in Reichweite liegende Nimzowitsch. Trotz einigen Absenzen und leichter nomineller Nachteile gelang auch der zweiten Mannschaft in einem äusserst engen Wettkampf ein 4.5:3.5-Sieg. Mit Martin Schweighoffer, Michael Jähn und Severin Vogt konnten drei Spieler einen vollen Punkt feiern.

Die mit jungen Spielern neu zusammengestellte dritte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Roman Freuler/Altersdurchschnitt über alle Spieler 23 Jahre) musste beim starken Höngg, einer Seniorenmannschaft antreten, die nominelle Vorteile auf ihrer Seite hatte. In einem äusserst knappen Wettkampf, der auf beide Seiten hätte kippen können, setzte sich die Jugend schliesslich mit 3.5:2.5 durch. Die vollen Punkte steuerten Clemens Gamsa, Salim Turki und in der allerletzten Partie der Captain Roman Freuler bei.

Das Resultat der vierten Mannschaft (Mannschaftsleiter: Patrik Zoller/2. Regionalliga) steht noch nicht definitiv fest, weil ein gegnerischer Spieler in gewonnener Stellung zweimal mit beiden Händen zog, was einen Protest zur Folge hatte und je nach Interpretation des FIDE-Reglementes eine Niederlage für den fehlbaren Spieler nach sich ziehen könnte. Ohne diese Partie führt unsere Mannschaft im Moment 2.5:1.5, hat also in jedem Fall ein Unentschieden auf sicher.

Einen tollen Auftakt in der 2. Regionalliga hatte unsere fünfte Mannschaft (Mannschaftsleiter: Heini Scherrer), die in der letzten Saison aufgestiegen war. Das starke Frauenfeld 1 wurde dank Siegen an den letzten beiden Brettern von Tobias Funk und Altmeister Hansjörg Nohl gleich mit 3.5:1.5 besiegt.

In der 3. Regionalliga holten unsere sechste und siebte Mannschaft drei Punkte. Die von Martin Rapold geleitete sechste Mannschaft besiegte Wollishofen 5 auswärts gerade mit 3.5:0.5, während die von Christian Bachmann geleitete siebte Mannschaft gegen St. Gallen 4 zu einem 2:2-Unentschieden kam.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.